Werkfeuerwehr am Universitätsklinikum hat Vollbetrieb aufgenommen 
News aus Bonn und Umgebung

Werkfeuerwehr am Universitätsklinikum hat Vollbetrieb aufgenommen


News Bonn04.01. 2019
Mit Beginn des Jahres 2019 hat nun die Werkfeuerwehr am Universitätsklinikum Bonn (UKB) den Vollbetrieb aufgenommen. Seit dem stehen neun Einsatzkräfte rund um die Uhr bereit, um binnen maximal acht Minuten auf dem UKB-Campus Venusberg sowie in Ippendorf und Venusberg Brandschutz und technische Hilfe zu leisten, aber diese Nothilfe wird auch der Bevölkerung in den Wohngebieten Venusberg und Ippendorf zur Verfügung gestellt.
Dafür hat das UKB in den vergangenen 18 Monaten eine moderne und funktionale Feuerwache gebaut und eingerichtet. Diese beherbergt eine große Brandschutzeinheit mit zwei Löschfahrzeugen und einer Drehleiter. Insgesamt 46 Einsatz- und Führungsdienstbeamte der Berufsfeuerwehr Bonn werden in drei Wachabteilungen von hier aus ihren Dienst tun. Die Kosten des rund 900 Quadratmeter großen Gebäudes beliefen sich auf 3,4 Millionen Euro und werden von Landesmitteln getragen, die aber auch der Stadtbevölkerung zu Gute kommen. Basis der Einrichtung sind der im August 2018 geschlossene Kooperationsvertrag zwischen dem UKB und der Stadt Bonn und die Auflagen der Bezirksregierung.   
"Die Einrichtung der Werkfeuerwehr bedeutet nicht nur eine optimale Absicherung unserer Patientinnen, Patienten und Beschäftigten rund um die Uhr – wir freuen uns auch darüber, dass ausgehend vom Campus Venusberg die Menschen in unserer Nachbarschaft nicht nur schnellstmögliche medizinische, sondern auch optimale Hilfe in Brand- und anderen Feuerwehrnotfällen erhalten", stellt Prof. Wolfgang Holzgreve, Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender am UKB fest.
Im Jahr 2018 ist die Werkfeuerwehr insgesamt über 350 Male unter anderem zu Brand-, Personen-, Sturm- und Umwelteinsätzen innerhalb des Klinikgeländes sowie in die angrenzenden Stadtviertel ausgerückt. Weiterhin ist die Werkfeuerwehr für die brandschutztechnischen Unterweisungen des Klinikpersonals sowie für die Prüfung und Wartung der Feuerlöscher und anderen löschtechnischen Einrichtungen verantwortlich.
"Der Aufbau der Werkfeuerwehr seit 2015 war ein bedeutsames Projekt, das von Anfang an von einer sehr guten Zusammenarbeit geprägt war. Der Betrieb der Werkfeuerwehr am UKB durch die Berufsfeuerwehr Bonn ist eine sinnvolle und pragmatische Lösung. Unsere Mitarbeiter fühlen sich am UKB sehr gut aufgenommen‘‘, sagt Jochen Stein, Leiter der Bonner Berufsfeuerwehr.
 
 
Quelle: http://www.bonn.de/rss/index.php?lang=de&feed=presse

Zurück zur Übersicht




Zahlen & Fakten: Stadtname:
Bonn

Bundesland:
Nordrhein-Westfalen

Regierungsbezirk:
Köln

Landkreis:
Kreisfreie Stadt

Höhe:
60 m ü. NN

Fläche:
141,22 km²

Einwohner:
319.841

Autokennzeichen:
BN

Vorwahl:
0228

Gemeinde-
schlüssel:

05 3 14 000



Firmenverzeichnis für Bonn im Stadtportal für Bonn